Was sind Kryptowährungen und wie funktionieren sie?

Kryptowährung Mining

Bei Kryptowährungen handelt es sich um digitale Währungen, die gehandelt und getauscht werden wie herkömmliches Fiatgeld. Anders als nationale Währungen, die von den jeweiligen Zentralbanken kontrolliert werden, befinden sich Kryptowährungen außerdem der zentralisierten Kontrolle finanzieller Institutionen und nationaler Regierungen. Die beiden bekanntesten Kryptowährungen sind Bitcoin und Ethereum. Darüber hinaus gibt es noch eine Vielzahl unterschiedlicher digitaler Währungen mit einzigartigen Merkmalen und Anwendungsbereichen. Im folgenden Artikel beleuchten wir das Thema Kryptowährungen von allen Seiten und gehen im Detail darauf ein, wie sie funktionieren.

Wie funktionieren Kryptowährungen?

Die Gemeinsamkeit aller Kryptowährungen spiegelt sich in der Tatsache wider, dass sie dezentral aufgebaut sind. Konkret bedeutet das, dass sie von keiner zentralen Instanz, wie etwa einer Regierung oder einer Zentralbank, kontrolliert werden. Digitale Währungen werden über ein Netzwerk miteinander verbundener Rechner geführt und sie können über spezielle Krypto-Börsen gekauft, getauscht sowie verkauft werden. Aufbewahrt werden Kryptowährungen in sogenannten digitalen “Wallets”.

Im Gegensatz zu Fiatgeld und anderen traditionellen Währungsformen basieren Kryptowährungen auf einer sogenannten “Blockchain“. Wenn ein Nutzer an einen anderen Nutzer Einheiten seiner Kryptowährung übertragen möchte, sendet es diese an seine Wallet. Die Transaktion ist erst dann erfolgreich, nachdem sie vollständig verifiziert wurde und zu der Blockchain durch den sogenannten “Mining-Porzess” hinzugefügt wurde. Auf diesem Weg werden auch neue Einheiten der jeweiligen Kryptowährung erstellt. Um Krypto-Geld zu besitzen, müssen Sie sich nicht unbedingt am Mining-Prozess beteiligen. Kryptowährungen wie Ontology können Sie auch auf seriösen Krypto-Börsen kaufen.

Was ist die Blockchain?

Bei einer Blockchain handelt es sich um eine digitale Gemeinschaftsaufzeichnung, in der alle Transaktionsdaten gespeichert werden. Die Blockchain kann als eine Art Transaktionshistorie von jeder Einheit einer Kryptowährung angesehen werden, die bis ins kleinste Detail zeigt, wie sich die Besitzer mit der Zeit geändert haben. Im Rahmen der Blockchain werden alle Transaktionen in sogenannte “Blöcke” gespeichert, wobei neue Transaktionen (Blöcke) an den Anfang der Blockchain gespeichert werden. Die Blockchain beruht auf einer einzigartigen Speicherstruktur, die gewöhnliche Computernetzwerke nicht aufweisen.

Was ist Krypto-Mining?

Bei Krypto-Mining handelt es sich um einen Prozess, in dessen Rahmen Transaktionen innerhalb eines Krypto-Netzwerks verifiziert und neue Blöcke zu der Blockchain hinzugefügt werden. Dedizierte Mining-Computer wählen aus einem Pool an zu verifizierenden Transaktionen, diejenigen aus, die sie bearbeiten möchten. Nachdem eine Transaktion durch den Miner erfolgreich verifiziert und in die Blockchain eingetragen wurde, erhält dieser einen bestimmten Betrag an Einheiten der jeweiligen Kryptowährung. Außerdem kompilieren Miner rund um die Uhr gültige Transaktionen in neue Blöcke und versuchen eine kryptografische Verbindung zu dem vorherigen Block zu generieren, indem sie komplexe mathematische Probleme lösen. Wenn es einem Miner gelingt einen neuen Block zu errechnen, wird dieser automatisch zu seiner Version der Blockchain hinzugefügt und danach dem gesamten Netzwerk zur Verfügung gestellt.

Was beeinflusst den Wert einer Kryptowährung?

Wie die traditionellen Aktienmärkte bewegen sich auch die Krypto-Märkte nach Angebot und Nachfrage. Da Kryptowährungen dezentralisiert sind, bleiben sie weitestgehend von politischen und wirtschaftlichen Einflüssen verschont. Es gibt viele Unsicherheiten im Kryptowährungs-Markt, sicher ist jedoch, dass folgende Faktoren einen enormen Einfluss auf deren Wert haben:

  • Angebot: Die Gesamtsumme der Kryptowährung sowie der Kurs, zu dem sie generiert, vernichtet oder verloren gehen.
  • Marktkapitalisierung: Der Gesamtwert aller existierenden Einheiten einer Kryptowährung.
  • Presse: Die Darstellung des Marktes in der breiten Öffentlichkeit sowie die Präsenz des Themas in den Massenmedien.
nach oben