Zum Inhalt
Navigation: Aktuelles, Veranstaltungen, Einsendungen
Informationen: neue Kommentare, Wetter, Anmeldung / Login usw.
Technische Informationen: Kontakt, Impressum, Nutzungsbedingungen, Hilfe, Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Politik & Gesellschaft
Auch Muslime können Schützenkönig werden
Sonntag, 12 März 2017

Breite Mehrheit im Schützenparlament billigt Öffnung der christlichen Bruderschaften

Der Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften (BHDS) lässt Muslime zum Königsschuss zu. Das hat der christliche Schützenverband in Leverkusen beschlossen.

Abstimmung der 460 Delegierten im Forum Leverkusen. ©Tobias Herbst/BHDS
Abstimmung der 460 Delegierten im Forum Leverkusen. ©Tobias Herbst/BHDS
Leverkusen.  Der Öffnungsprozess der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften, angestoßen nach der Debatte um einen muslimischen Schützenkönig, hat nun konkrete Formen angenommen. Mehr Verantwortung für die Basis, ein klares Bekenntnis zu den christlichen Wurzeln und Traditionen, aber umfassende Bereitschaft zum Mitei­nander mit Hinzugekommenen aus anderen Kulturkreisen. Das sind die wichtigsten Punkte des Orientierungs­rahmens, der am Sonntag in Leverkusen von der Bundesvertreterversammlung mit breiter Mehrheit gebilligt wurde. Das Schützen-Parlament gibt damit seinen 1300 Bruderschaften des christlichen Schützenverbandes ein lebensnahes Profil, wie es Papst Franziskus für alle kirchennahen Gruppierungen einfordert.
...Anzeige...

Advertisement


Sieben MINT-Regionen ausgezeichnet
Freitag, 10 März 2017

Sieben MINT-Regionen ausgezeichnet - zdi bei Jury-Sitzung dabei

zdi-Landesprogramm ist Vorbild für den Wettbewerb "MINT-Regionen" von Körber-Stiftung und Stifterverband

MINT-Interesse muss gefördert werden. Diesem Credo folgend engagiert sich die Körber-Stiftung seit Jahren für MINT-Förderung in Deutschland. Nun hat sie gemeinsam mit dem Stifterverband einen Wettbewerb veranstaltet, bei dem sich Regionen um finanzielle Unterstützung beim Aufbau von MINT-Netzwerken bewerben konnten. Vorbild für diesen Wettbewerb waren die Strukturen, die bereits seit über zehn Jahren in Nordrhein-Westfalen mit Hilfe der NRW-Gemeinschaftsoffensive "Zukunft durch Innovation" (zdi) geschaf-fen worden sind.
Menschenunwürdig und prekär
Freitag, 10 März 2017

Caritas Gütersloh berät mit Förderung aus dem Armutsfonds des Erzbistums Paderborn seit einem Jahr Werkvertragsarbeiter in der Fleischindustrie.

Kreis Gütersloh/Paderborn (cpd). Seit einem Jahr berät der Caritasverband für den Kreis Gütersloh Werkvertragsarbeiter vor allem in der Fleischindustrie. "Wir haben in dieser Zeit jede Menge Not kennengelernt", zog Vorstand Volker Brüggenjürgen eine erste Bilanz. "Die Arbeits-, Wohn und Lebensbedingungen dieser Arbeitnehmer und ihrer Familien sind zum Teil sehr schwierig, menschenunwürdig und prekär." Im Kreis Gütersloh leben rund 4000 Menschen vorwiegend aus Osteuropa, die bei Subunternehmen in der Schlachtindustrie arbeiten.
Sportwettbetrug gezielt bekämpfen
Freitag, 10 März 2017

Neuer Straftatbestand schützt Integrität des Sports

Am gestrigen Donnerstag wurde das Gesetz zur Strafbarkeit von Sportwettbetrug und der Manipulation von berufssportlichen Wettbewerben im Bundestag beschlossen.

"Mit dem neuen Gesetz können wir die Spiel- und Wettmanipulation gezielt bekämpfen und damit die Integrität des Sports schützen. Nach dem Anti-Doping-Gesetz ist nunmehr auch der Sportwettbetrug strafrechtlich erfasst. Beides zählt zu den größten Gefahren für den Ruf des Sports und dessen Vorbildfunktion in der Gesellschaft. Mit dem neuen Gesetz haben wir unser Versprechen gehalten und zentrale Ziele des Koalitions­vertrags erfüllt.
Landesregierung lässt Haupt- und Realschulen ausbluten
Montag, 06 März 2017

Kritik der Jungen Union: Landesregierung lässt Haupt- und Realschulen ausbluten

Die Junge Union (JU) im Kreis Paderborn kritisiert den fehlenden Rückhalt der Landesregierung für die rund 873 nordrhein-westfälischen Haupt- und Realschulen. Dabei bezieht sie sich auf knapp 700 unbesetzte Rektorenstellen im öffentlichen Schulwesen.

<< < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>
Ergebnisse 46 - 54 von 443

Partner

Denkanstoße


“Die Hälfte der modernen Medikamente könnte man aus dem Fenster werfen, wenn man nicht Angst um die Vögel haben müßte.”

Martin Henry Fischer, US-amerik. Schriftsteller und Physiologe, 1879-1962

Legende

Artikel: Icon PDF-Version PDF | Icon Druckversion Druckversion | Icon Artikel versenden versenden |  Seitmap: Seitmap |  Schrift: Schrift grösser stellen grösser | Schrift zurücksetzen zurücksetzen | Schrift kleiner stellen kleiner

Zum Seitenanfang