Zum Inhalt
Navigation: Aktuelles, Veranstaltungen, Einsendungen
Informationen: neue Kommentare, Wetter, Anmeldung / Login usw.
Technische Informationen: Kontakt, Impressum, Nutzungsbedingungen, Hilfe, Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Gesundheit
Diabetes mellitus - aber bitte mit Sahne
Dienstag, 26 Mai 2015

Dritter Gesundheitsabend thematisiert die Zuckerkrankheit

Bad Driburg. Ursachen von Diabetes Mellitus, Begleiterkrankungen sowie therapeutische Möglichkeiten thematisierte ein Vortrag von Dr. med. Dipl.-Theol. Matthias M. Gernhardt. Der Leitende Oberarzt der Klinik für Akutgeriatrie und Leiter der Tagesklinik des Klinikum Weser-Egge, Standort Steinheim, war Gastreferent beim "Gesundheitsabend" im St. Josef Hospital in Bad Driburg. Durch den Abend führte Norbert Pfundtner, Chefarzt der Klinik für Akutgeriatrie. Norbert Pfundtner schilderte einleitend die Relevanz der Erkrankung: "Etwa alle acht Sekunden verstirbt ein Mensch an den Folgen von Diabetes."
...Anzeige...

Advertisement


FreD soll Crystal Meth-Konsumenten beim Ausstieg helfen
Donnerstag, 21 Mai 2015

Erstmals erwischt: FreD soll Crystal Meth-Konsumenten beim Ausstieg helfen

LWL-Experten entwickeln Präventionsprojekt - Illegale Leistungsdroge boomt

Münster (lwl). Crystal Meth ist eine hochgefährliche Leistungsdroge. Was als "Pervitin" oder "Panzerschokolade" schon im Zweiten Weltkrieg Soldaten aufputschte, greift in Deutschland aktuell von Südosten her illegal um sich. Gestresste Schüler, Studenten und Berufstätige riskieren Drogenkarrieren. "FreD-ATS" will helfen, gegenzusteuern. Die "Frühintervention für erstauffällige Drogenkonsumenten (Amphetamin-Typ-Stimulanzien)" soll frisch ertappte Crystal Meth-Konsumenten vor der Abwärtsspirale aus Kriminalisierung und Gesundheitsgefahren bewahren.
Vorhofflimmern mittlerweile gut behandelbar
Dienstag, 21 April 2015

St. Vincenz-Chefarzt führt internationale Wissenschaftler-Arbeitsgruppe an

"Ich merke vorher, wenn es kommt, dann muss ich mich ungefähr einen halben Tag hinlegen, um körperlich zur Ruhe zu kommen", beschreibt Gerti Koch wie sich das Vorhofflimmern bei ihr auswirkt. Allein in Deutschland leiden aktuell ca. 1,7 Mio. Menschen an anfallsartig auftretenden, lebensbedrohlichen, schnellen Herzrhythmusstörungen, die eine der häufigsten Ursachen von Schlaganfällen sind. Das so genannte "Vorhofflimmern" kann - wenn es rechtzeitig entdeckt wird - mittlerweile sehr gut behandelt werden.
Pflegestärkungsgesetz I
Mittwoch, 17 Dezember 2014

Die neue Pflegereform hat viele Gesichter

Ihr Ansprechpartner im Kreis Paderborn

Frank Ricke, Pflegeberater der IKK classic für den Kreis Paderborn, beantwortet alle Fragen zur Pflegereform und -versicherung. Er ist montags bis donnerstags von 8:30 bis 16:30 Uhr sowie freitags von 8:00 bis 13:00 Uhr unter der Rufnummer 05251 87977-9301 oder per Mail an zu erreichen. Gerne vereinbart er auch Beratungstermine außerhalb dieser Zeiten. Weitere Informationen unter. www.ikk-classic.de/pflegeberatung 

Gütesiegel für Qualität bei Leistenbruch-Operationen
Freitag, 05 Dezember 2014

Kleines Netz, große Wirkung: Bei einem Bruch der Eingeweide bringt Prof. Joachim Mellert, Chefarzt der Chirurgischen Klinik im St. Ansgar Krankenhaus, das Netz durch einen millimeterdünnen Instrumentenschlauch in den Körper an die richtige Stelle.
Kleines Netz, große Wirkung: Bei einem Bruch der Eingeweide bringt Prof. Joachim Mellert, Chefarzt der Chirurgischen Klinik im St. Ansgar Krankenhaus, das Netz durch einen millimeterdünnen Instrumentenschlauch in den Körper an die richtige Stelle.

Prof. Joachim Mellert operiert Eingeweide-Brüche minimal-invasiv

Höxter. Das St. Ansgar Krankenhaus hat das "Gütesiegel qualitätsgesicherte Hernien-Chirurgie" für die Therapie von so genannten Eingeweidebrüchen (Hernien) wie Leisten-, Nabel-, Narben- oder Bauchwandbrüchen bekommen. Das von der Deutschen Hernien-Gesellschaft verliehene Qualitätssiegel wird an Kliniken und Praxen vergeben, die große fachliche Erfahrung nachweisen können und ihre Behandlungsergebnisse im Rahmen einer Qualitätssicherungsstudie offenlegen.

<< < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>
Ergebnisse 37 - 45 von 157

Partner

Denkanstoße


“Reich wird einer nicht nur durch das, was er verdient, sondern durch das, was er nicht ausgibt!”

Henry Ford, amerikanischer Industrieller, 1863-1947

Legende

Artikel: Icon PDF-Version PDF | Icon Druckversion Druckversion | Icon Artikel versenden versenden |  Seitmap: Seitmap |  Schrift: Schrift grösser stellen grösser | Schrift zurücksetzen zurücksetzen | Schrift kleiner stellen kleiner

Zum Seitenanfang