Zum Inhalt
Navigation: Aktuelles, Veranstaltungen, Einsendungen
Informationen: neue Kommentare, Wetter, Anmeldung / Login usw.
Technische Informationen: Kontakt, Impressum, Nutzungsbedingungen, Hilfe, Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Familie & Partnerschaft
Gastfamilien: Mutter und Sohn finden Hilfe in neuem Zuhause
Donnerstag, 24 April 2014

Junges LWL-Projekt bringt Eltern mit Behinderungen und ihre Kinder zusammen

Lippstadt (lwl). Katrin P. strahlt, wenn sie ihren 20 Monate alten Sohn in die Arme schließt. "Ein kleines Wunder", sagt die 39-Jährige: "Dafür musste ich hart kämpfen." Ein halbes Jahr lang habe sie Benjamin nur einmal in der Woche sehen dürfen - sechzig Minuten lang, nach eineinhalb Stunden Zugfahrt.

Seit einem Dreivierteljahr sind Katrin P. und ihr Benjamin wieder zusammen und unter einem neuen Dach - dem von Walburga und Franz-Josef R. Das Ehepaar hat als Gastfamilie vor dem Einzug von Mutter und Kind eigens die obere Etage seines Hauses renoviert. Das separate Wohnen dort verschafft der jungen Mutter endlich Privatsphäre und Platz, um sich selbst zu entfalten.
...Anzeige...

Advertisement


Pensionierter Beamter sucht Freundschaft mit einer netten Dame
Samstag, 02 November 2013

- PRIVATE KLEINANZEIGE -

Spanischer pensionierter Beamter sucht Freundschaft mit einer netten deutschen Dame im Alter von 50-65 Jahren, selbständig, mit Interesse an Kultur, ledig oder verwitwet, Katolisch oder Evangelisch.
Ich biete schönes Zuhause in einem angenehmen Stadteil von Pamplona. Bin frei von finanziellen und familiären Verpflichtungen.


PaderZeitung, Bahnhofstrasse 122, 33102 Paderborn, CHIFFRE: ESP-42013
 
"Evaluation" nach Vorgaben der Wirtschaftslobby
Montag, 14 Oktober 2013

Der ifo-Schnelldienst 18/2013 bewertet die "Gesamtevaluation familienbezogener Leistungen", die drei Wirtschaftsforschungsinstitute (ifo, DIW und ZEW) im Rahmen eines bereits 2009 erfolgten Auftrags des Bundesfamilien- und des Bundesfinanzministeriums erstellt haben.

Schon lange im Vorfeld hatten z.B. Familienverbände vielen bekannt gewordenen Zuordnungen von Teilbeträgen der zur Debatte stehenden 200 Milliarden "Familienförderung" widersprochen und vorgerechnet, dass tatsächlich nur wenige der genannten Maßnahmen direkt den Familien zugute kommen. Davon völlig unbeeindruckt beziehen sich die Gutachter in ihrem Schlussbericht erneut auf die 200 Milliarden.
Elternzeitrente statt Mütterrente
Dienstag, 09 Juli 2013

Bielefeld. Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hält den Begriff der "Mütterrente" für überholt; stattdessen wäre eine Elternzeitrente sowie die Beseitigung der Einkommensungleichheiten zwischen Männern und Frauen eine richtige Antwort, um die Nachteile durch Erziehungsarbeit bei der Rente auszugleichen.
Steuerliche Berücksichtigung von Kinderbetreuungskosten
Mittwoch, 28 November 2012

Durch das Steuervereinfachungsgesetz 2011 hat der Gesetzgeber ab dem Veranlagungszeitraum 2012 die steuerliche Berücksichtigung von Kinderbetreuungskosten komplett neu geregelt.

Die mit Wirkung vom Veranlagungszeitraum 2006 eingeführten Abzug von Kinderbetreuungskosten sind mit Wirkung ab dem Veranlagungszeitraum 2012 in den neuen § 10 Absatz 1 Nummer 5 EStG übernommen worden. Auf die persönlichen Anspruchsvoraussetzungen kommt es nicht mehr an.

<< < 1 2 3 4 > >>
Ergebnisse 19 - 27 von 32

Partner

Denkanstoße


“Ideen sind geistige Produkte. Wer sie verkaufen will, muß sie verpacken, sie greifbar und meßbar machen!”

Anonymous

Legende

Artikel: Icon PDF-Version PDF | Icon Druckversion Druckversion | Icon Artikel versenden versenden |  Seitmap: Seitmap |  Schrift: Schrift grösser stellen grösser | Schrift zurücksetzen zurücksetzen | Schrift kleiner stellen kleiner

Zum Seitenanfang