Zum Inhalt
Navigation: Aktuelles, Veranstaltungen, Einsendungen
Informationen: neue Kommentare, Wetter, Anmeldung / Login usw.
Technische Informationen: Kontakt, Impressum, Nutzungsbedingungen, Hilfe, Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Hard- & Software
Systeme für die ultrabreitbandige Signalverarbeitung
Freitag, 21 April 2017

Neues Schwerpunktprogramm der Deutschen Forschungsgemeinschaft an der Universität Paderborn

Die Universität Paderborn wird künftig eins von insgesamt 17 neuen Schwerpunktprogrammen der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) koordinieren. Mit den Programmen sollen wissenschaftliche Grundlagen besonders aktueller Forschungsgebiete untersucht werden. Die DFG investiert dazu über einen Zeitraum von zunächst drei Jahren insgesamt 100 Millionen Euro. Das Schwerpunktprogramm "Integrierte Elektronisch-Photonische Systeme für die Ultrabreitbandige Signalverarbeitung" startet 2018 unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Christoph Scheytt vom Heinz Nixdorf Institut der Universität Paderborn. Derartige Systeme ermöglichen beispielsweise schnellere Internetverbindungen und kommen auch bei autonomen Fahrzeugen zum Einsatz.
...Anzeige...

Advertisement


Big Data-Analysen der nächsten Generation
Freitag, 10 März 2017

Höchstleistungsrechenzentrum Stuttgart nimmt neues Rechnersystem in Betrieb

Das Höchstleistungsrechenzentrum der Universität Stuttgart (HLRS) hat ein neues Big-Data-System in Betrieb genommen. Es handelt sich um eines der weltweit ersten Daten-Analyse-Systeme dieser Größenordnung im Produktionsbetrieb. Das HLRS reagiert damit auf heutige Herausforderungen im Bereich des Höchstleistungsrechnens und bietet durch das neue System seinen Nutzern erstmalig die Möglichkeit, Petabyte-große Datenmengen effizient und zeitnah zu analysieren.
Rechtssicherheit für offene Netze schaffen
Freitag, 10 März 2017

vzbv nimmt Stellung zum Referentenentwurf zur erneuten Änderung des Telemediengesetzes

Drittes Gesetz zur Änderung des Telemediengesetzes (3. TMGÄndG) soll endlich Rechtssicherheit für WLAN-Betreiber schaffen. vzbv begrüßt den Gesetzesentwurf als klare Verbesserung der jetzigen Rechtslage. Einen Anspruch auf Websperren lehnt der vzbv ab.
10 Jahre inIT
Freitag, 02 Dezember 2016

Lemgoer Forschungsinstitut feiert Jubiläum

Lemgo. Von einer übergangsweisen Containerlösung bis zum Arbeiten in hochmodernen Gebäuden: Seit Gründung des Instituts für industrielle Informationstechnik (inIT) hat sich am Forschungsinstitut in den vergangenen zehn Jahren viel getan. Als Institut im Fachbereich Elektrotechnik und Technische Informatik der Hochschule OWL, befasst sich die Forschungseinrichtung seit Institutsgründung 2006 mit dem Themenfeld Industrielle Informationstechnik.
Keine Angst vor Künstlicher Intelligenz
Montag, 24 Oktober 2016

Lemgo. Algorithmen, intelligente Software und Roboter übernehmen zunehmend Aufgaben des Menschen. Sie verarbeiten nicht nur große Datenmengen, sondern lesen Texte, verstehen Sprache, erkennen Gesichter und analysieren in Echtzeit ihre Umgebung - etwa um selbstständig Auto zu fahren oder Fabriken zu steuern. Was bedeutet diese rasante Entwicklung der Künstlichen Intelligenz für unser Leben, unsere Arbeitswelt und unser Menschsein? Mögliche Antworten auf diese Frage geben zwei Professoren der Instituts für industrielle Informationstechnik (inIT) der Hochschule OWL und des Lemgoer Fraunhofer-Anwendungszentrum am 2. November.

<< < 1 2 3 4 5 6 7 > >>
Ergebnisse 1 - 9 von 57

Partner

Denkanstoße


“Sparen ist die richtige Mitte zwischen Geiz und Verschwendung!”

Theodor Heuss, deutscher Politiker, Historiker und Publizist, 1884-1963

Legende

Artikel: Icon PDF-Version PDF | Icon Druckversion Druckversion | Icon Artikel versenden versenden |  Seitmap: Seitmap |  Schrift: Schrift grösser stellen grösser | Schrift zurücksetzen zurücksetzen | Schrift kleiner stellen kleiner

Zum Seitenanfang