Zum Inhalt
Navigation: Aktuelles, Veranstaltungen, Einsendungen
Informationen: neue Kommentare, Wetter, Anmeldung / Login usw.
Technische Informationen: Kontakt, Impressum, Nutzungsbedingungen, Hilfe, Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Die größte Gartenparty mitten in Friedrichsdorf
Freitag, 10 Juni 2011 | Autor: Ben Hensdiek

Umsonst und Draußen - das 14. Wies'n Rock Festival am 09. Juli

Image Schon lange ist das Wies'n Rock Open-Air in Friedrichsdorf kein Geheimtipp mehr - und dennoch: wenn am 9 Juli dieses Jahres das 14. Open-Air über die Kirchwiese hinter der Evangelischen Johanneskirche rauscht, hat es immer noch den Charme einer gemütlichen Gartenparty mitten im Dorf.

Auch in diesem Jahr hat das Wies'n Rock Team der Evangelischen Jugend Friedrichsdorf ein kostenloses Festival für die ganze Familie organisiert und wird dabei von über 100 ehrenamtlichen Helfern unterstützt.

Startschuss des diesjährigen Festivals legt die Bielefelder Band "Randale", die schon auf dem Bielefelder Wackepleterfest viele Rocker aus dem Kindergarten begeisterte. Im Anschluss eröffnet die Newcomer-Band Semi Dry mit eigenen Rock-Kompsitionen im Stile der Guns'n'Roses den Wies'n Rock. Mit entspannten Akustik-Pop läutet die Gütersloher Band Herrmüller den Abend ein. Das erste Highlight des Abends setzt Stefany June. Die Studentin der Hochschule für Künste in Enschede zaubert mit ihrer vierköpfigen, internationalen Band eingängige Elektro-Pop-Beats leichtfüßig auf die Wiese. Satte Bluesklänge von Richie Arndt and the Bluenatics bilden den Höhepunkt des Abends. Tanzen unter dem Sternenhimmel auf Friedrichsdorfs größter Gartenparty.

Von einer reinen Rock-Ausrichtung kann man also nicht sprechen: "Uns ist es wichtig ein weites musikalisches und tanzbares Spektrum abzudecken" so Tim Hövelmann, einer der sieben Organisatoren. "Wir sind eben die gemütliche Gartenpary, mitten im Dorf" ergänzt Diakon Michael Aue. Und so machen die vielen dekorierten Bierbuden, kostenloser Kaffeeausschank, gemütliches Klönen unter Lampions eben den Unterschied zu anderen Musikveranstaltungen.

Wie in jedem Jahr ist die Besucherzahl auf 2.500 begrenzt. "Da die Wiese mitten im Dorf ist, können wir leider nicht wachsen" kommentiert Aue. Die Bändchen sind in vielen Friedrichsdorfer und Avenwedder Geschäften und auf der Wies'n Rock Website gegen einen Pfand von 2,00 Euro zu haben. Der Pfand wird beim Verlassen der Wiese zurückerstattet.

Weitere Informationen und Bändchen-Reservierungen auf der digitalen Wiese unter: www.wiesnrock.de



Wies'n Rock:
Das Wies'n Rock hat sich in den letzten 14 Jahren von kleinem Rockfest zum großen Musikereignis für die ganze Familie im Kreis Gütersloh gemausert. Anfangs noch mit Eintritt finanziert, findet es seit 2000 gänzlich umsonst und draußen statt. Mit den Jahren stieß man mit knapp 4.000 Besuchern an die Grenzen, so dass das Wies'n Rock Team die Besucherzahlen auf 2.500 Gäste beschränkte um den besonderen Charme des Festivals zu bewahren. Bis heute sind über 100 ehrenamtliche Helfer aus der Evangelischen Kirchengemeinde Friedrichsdorf am Festival beteiligt. Sie und zahlreiche Sponsoren ermöglichen, wie jedes Jahr, dieses Ereignis.

Partner

Legende

Artikel: Icon PDF-Version PDF | Icon Druckversion Druckversion | Icon Artikel versenden versenden |  Seitmap: Seitmap |  Schrift: Schrift grösser stellen grösser | Schrift zurücksetzen zurücksetzen | Schrift kleiner stellen kleiner

Zum Seitenanfang