Zum Inhalt
Navigation: Aktuelles, Veranstaltungen, Einsendungen
Informationen: neue Kommentare, Wetter, Anmeldung / Login usw.
Technische Informationen: Kontakt, Impressum, Nutzungsbedingungen, Hilfe, Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Mit Kindern und Jugendlichen Weltgebetstag feiern
Freitag, 18 November 2016

Soest. Der Weltgebetstag ist eine weltweite Basisbewegung christlicher Frauen. Jedes Jahr, immer am ersten Freitag im März, feiern Menschen weltweit den Weltgebetstag (WGT). Der Gottesdienst wird jährlich von Frauen aus einem anderen Land vorbereitet. Diese Frauen sind Mitglieder in unterschiedlichen christlichen Kirchen. Auch in unzähligen Gemeinden in ganz Deutschland organisieren und gestalten Frauen in ökumenischen Gruppen den Weltgebetstag.

Den Weltgebetstag in die kommende Generation tragen

Ein eigenes Programm für Kinder gehört mittlerweile dazu. Ob Kindergottesdienst, Bibelwoche, Firm- oder Konfirmationsunterricht: Angebote zum Weltgebetstag für Kinder und Jugendliche erfreuen sich jedes Jahr großer Beliebtheit. Die Rückmeldungen aus den Gemeinden zeigen: Es lohnt sich!

Die Aktion "Weltgebetstag mit Kindern und Jugendlichen" macht allen Beteiligten Freude. Passend zum jeweiligen Weltgebetstag gibt es seit mehreren Jahren ein eigenes Materialheft "Bausteine Kindergottesdienst und Jugendarbeit" für eine Aktion mit Kindern und Jugendlichen. Der Weltgebetstag wird so in die kommende Generation getragen.

Werkstatt-Tag und 48-Stunden-Seminar

Um Kinder und Jugendliche über das Land und die Menschen anschaulich zu informieren, bietet die Familienbildung der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen e.V. seit vielen Jahren schon Werkstatt-Tagungen an. In ihnen werden Ideen und Bausteine vorgestellt und gemeinsam mit den Teilnehmenden weiterentwickelt. Unter der Leitung von Christel Küching, Manuela Schnell und Daniela Stiftel-Völker können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Kinder- und Jugendgruppen an dem Länder- und Methodenseminar zum Weltgebetstag teilnehmen.

Am 28. Januar 2017 findet ein Seminar von 10.00 bis 18 Uhr in der Tagungsstätte Soest statt. Die Seminarkosten betragen 50,00 Euro.

Eine 48-Stunden-Werkstatt wird vom 13. bis 15. Januar 2017 in der Tagungsstätte Soest angeboten. Die Kosten dafür betragen inkl. Kost & Logis 130,00 Euro.

Information und Anmeldung bei: Familienbildung der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen e.V., Postfach 13 61, 59473 Soest, Telefon: 02921 371-204, e-Mail: wieneke@frauenhilfe-westfalen.de, www.frauenhilfe-bildung.de

Partner

Denkanstoße


“Die Inflationsrate gibt in Prozenten an, um wieviel unsere Wünsche die Möglichkeiten übertreffen.”

Ron Kritzfeld, deutscher Chemiekaufmann, geb. 1921

Legende

Artikel: Icon PDF-Version PDF | Icon Druckversion Druckversion | Icon Artikel versenden versenden |  Seitmap: Seitmap |  Schrift: Schrift grösser stellen grösser | Schrift zurücksetzen zurücksetzen | Schrift kleiner stellen kleiner

Zum Seitenanfang