Zum Inhalt
Navigation: Aktuelles, Veranstaltungen, Einsendungen
Informationen: neue Kommentare, Wetter, Anmeldung / Login usw.
Technische Informationen: Kontakt, Impressum, Nutzungsbedingungen, Hilfe, Inhaltsverzeichnis

Inhalt

IBB sucht Aktive für Jugendbegegnung
Samstag, 29 April 2017 | Autor: Mechthild vom Büchel

IBB sucht Aktive für Jugendbegegnung

Dortmund. Im Juli 2016 musste sie kurzfristig abgesagt werden, jetzt kann sie nachgeholt werden: Für die deutsch-türkische Jugendbegegnung "Be active 4 MuDo" nimmt das Internationale Bildungs- und Begegnungswerk e. V. in Dortmund ab sofort Bewerbungen entgegen.

Mitmachen dürfen kontaktfreudige Jugendliche im Alter zwischen 18 und 24 Jahren aus Dortmund und NRW, die in den Sommerferien vom 2. bis 9. August 2017 Gleichaltrige aus der Türkei durch Dortmund und Nordrhein-Westfalen begleiten möchten. Inhaltlich geht es um Freiwilligenarbeit von der "Tafel" bis zur Feuerwehr. Deshalb werden die Jugendlichen gemeinsam als "Angels for a day" ehrenamtlich tätig und können in neue Bereiche hineinschnuppern. Bei den Besuchen sozialer Projekte geht es um die Frage, wo sich Jugendliche engagieren können und ob es ähnliche Angebote auch in der Türkei gibt. Ein wichtiges Ziel ist es auch, die langjährige Freundschaft zwischen deutschen und türkischen Jugendlichen im Rahmen des Jugendnetzwerks Dortmund-Muğla weiter zu festigen.

Die Teilnahme an der Jugendbegegnung in Dortmund kostet inklusive Unterkunft und Programm 65 Euro. Kenntnisse der türkischen Sprache sind nicht erforderlich, Kenntnisse der englischen Sprache erwünscht. Interessenten richten ihre aussagefähige Kurzbewerbung am besten per E-Mail an das Internationale Bildungs- und Begegnungswerk e. V. in Dortmund (info@ibb.d.de).


Über das IBB Dortmund:

Grenzen überwinden - das ist der Leitgedanke des Internationalen Bildungs- und Begegnungswerks in Dortmund seit seiner Gründung in 1986. Dabei geht es nicht nur um Ländergrenzen, sondern auch um die Grenzen im eigenen Wissen und Verstehen. In jährlich mehr als 100 Studienfahrten, Trainings und Jugendbegegnungen ist das "Lernen aus der Vergangenheit für eine gemeinsame Zukunft in Europa" zentral. Belarus bildet dabei einen besonderen Schwerpunkt. In Minsk baute das IBB Dortmund zusammen mit belarussischen Partnern die Internationale Bildungs- und Begegnungsstätte "Johannes Rau", in der heute regelmäßig etwa 1000 Veranstaltungen pro Jahr stattfinden.
Weitere Informationen unter www.ibb-d.de.

Partner

Denkanstoße


“Was ein hohes C ist, bestimme ich.”

Placido Domingo, mexikan. Tenor span. Herkunft, geb. 1941

Legende

Artikel: Icon PDF-Version PDF | Icon Druckversion Druckversion | Icon Artikel versenden versenden |  Seitmap: Seitmap |  Schrift: Schrift grösser stellen grösser | Schrift zurücksetzen zurücksetzen | Schrift kleiner stellen kleiner

Zum Seitenanfang