Zum Inhalt
Navigation: Aktuelles, Veranstaltungen, Einsendungen
Informationen: neue Kommentare, Wetter, Anmeldung / Login usw.
Technische Informationen: Kontakt, Impressum, Nutzungsbedingungen, Hilfe, Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Bei den Elchen schlafen
Mittwoch, 17 Mai 2017

Image Nordische Wildnis erleben: Mitten in den ausgedehnten Wäldern der ostnorwegischen Region Gudbrandsdal kann man in einem "Elchturm" übernachten und den König der Wälder von der eigenen Schlafstatt aus beobachten.

Er findet sich auf abgeschraubten Straßenschildern, als Plüschtier oder Magnetfigur in unzähligen Haushalten, sein Konterfei ziert Becher und Socken: Gäbe es eine Beliebtheitsskala wild lebender Tiere, wäre der Elch ganz sicher in der Spitzengruppe zu finden.

Jetzt haben Elchliebhaber im ostnorwegischen Espedal, einem Seitental des Gudbrandsdal, erstmals die Möglichkeit, direkt an einem von Elchen stark frequentierten Pfad zu übernachten. Aus luftiger Höhe lassen sich von einem "Elgtårn" aus die Tiere auf ihren Wanderungen beobachten. Der zwölf Meter hohe, dreistöckige Elchturm bietet Schlafplatz für bis zu sechs Personen, die im ersten Stock auf drei doppelten Etagenpritschen liegen können. Diese sind so in die Fensterrahmen eingebaut, dass sich von der Liegefläche aus ein freier Blick auf den Wald, seine Wege und auf einen kleinen See eröffnet. Wenn dann der König der Wälder seine natürliche Deckung verlässt, sind seine Bewegungen ganz nah in der gebotenen Stille erlebbar.

Ein Stockwerk höher bietet ein Aufenthaltsraum mit Bänken und Tischen, ebenfalls in die bodentiefen Fenster eingepasst, einen noch besseren Überblick über das Geschehen im Wald. Die besten Aussichten aber verspricht die Bio-Toilette mit Verbrennungs-Funktion auf dem Dach des Turmes. Ihre Lage macht sie ganz sicher zu einem der schönsten "Utedos", den norwegischen "Plumpsklos".

Gäste, die im Elchturm übernachten wollen, müssen Schlafsäcke, Liegematten, Essen und Getränke selbst mitbringen. Zur Ausstattung der Wildnis-Unterkunft gehören unter anderem 20 Liter Wasser sowie LED-Lampen mit Solarstromversorgung und USB-Anschluss. Die einzelnen Stockwerke sind über leiterartige Treppen erreichbar, so dass sich der Aufenthalt im Elchturm für Menschen mit Bewegungseinschränkungen und für Haustiere nicht empfiehlt.

Die Preise für eine Übernachtung bei kompletter Nutzung des Turmes liegen je nach Jahreszeit zwischen NOK 1.500 (ca. 160 Euro) und NOK 3.000 (ca. 320 Euro). Die Buchung erfolgt über das nahe gelegene Hochgebirgshotel Dalseter Høyfjellshotell (post@elgtarn.no, Tel. 0047-908 37 773).

Information:
Aufgrund des schwachen Kronenkurses ist Norwegen für Urlauber aus dem Euro-Raum schon seit ca. zwei Jahren um rund zwanzig Prozent günstiger geworden.

Fotograf / Quelle Dalseter Fjellstue

Partner

Denkanstoße


“Wer zu spät an die Kosten denkt, ruiniert sein Unternehmen. Wer immer zu früh an die Kosten denkt, tötet die Kreativität.”

Philip Rosenthal, Aufsichtsratsvors. d. Rosenthal AG, *1916

Legende

Artikel: Icon PDF-Version PDF | Icon Druckversion Druckversion | Icon Artikel versenden versenden |  Seitmap: Seitmap |  Schrift: Schrift grösser stellen grösser | Schrift zurücksetzen zurücksetzen | Schrift kleiner stellen kleiner

Zum Seitenanfang