Zum Inhalt
Navigation: Aktuelles, Veranstaltungen, Einsendungen
Informationen: neue Kommentare, Wetter, Anmeldung / Login usw.
Technische Informationen: Kontakt, Impressum, Nutzungsbedingungen, Hilfe, Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Weiterer Meilenstein erreicht
Dienstag, 29 August 2017 | Autor: M. Wudonig

K+S eröffnet neue Hafenanlage für Kali in Vancouver

K+S feierte gestern gemeinsam mit dem Partner Pacific Coast Terminals (PCT) die Eröffnung der neuen Umschlags- und Lageranlage für Kaliprodukte im Hafen von Vancouver (Port Moody). Mit der Eröffnung wird nach dem im Juni erfolgten Produktionsstart des neuen K+S-Kaliwerks Bethune ein weiterer wichtiger Meilenstein erreicht.

"Diese modernste Kali-Verladeanlage der Welt spielt eine wichtige Rolle für den Erfolg unserer Kaliaktivitäten in Kanada", sagt Dr. Burkhard Lohr, Vorstandsvorsitzender von K+S. "Mit Bethune haben wir Zugang zu hochwertigen Ressourcen für Generationen und von hier aus verschiffen wir die Produkte zu unseren Kunden in aller Welt."

Lorne Friberg, Geschäftsführer von Pacific Coast Terminals Co. Ltd. betont: "Wir sind stolz auf die gute Zusammenarbeit mit unserem Partner K+S Potash Canada bei diesem einzigartigen Projekt und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.”

Die neue hochmoderne Anlage von K+S auf dem Gelände von PCT im Hafen von Vancouver umfasst unter anderem eine Entladestation für Güterwaggons, 1.260 Meter an Förderbändern sowie einen 263 Meter langen Lagerschuppen für insgesamt 160.000 Tonnen Kaliprodukte. Güterzüge mit 18.000 Tonnen Produkt können hier entladen und Schiffe mit einer Kapazität von 70.000 Tonnen am Kai der Anlage beladen werden.

"Ich möchte allen, die an der Errichtung dieser beeindruckenden Anlage beteiligt waren, herzlich danken", sagt Dr. Ulrich Lamp, Geschäftsführer von K+S Potash Canada (KSPC).

Das im neuen K+S-Werk Bethune in Saskatchewan produzierte Kali wird mit bis zu 3 Kilometer langen Güterzügen in die neue Hafenanlage im Westen Kanadas transportiert. Dort wird es entladen, gelagert, auf Seeschiffe verladen und an Kunden überwiegend in Südamerika und Asien transportiert.

Partner

Legende

Artikel: Icon PDF-Version PDF | Icon Druckversion Druckversion | Icon Artikel versenden versenden |  Seitmap: Seitmap |  Schrift: Schrift grösser stellen grösser | Schrift zurücksetzen zurücksetzen | Schrift kleiner stellen kleiner

Zum Seitenanfang