Zum Inhalt
Navigation: Aktuelles, Veranstaltungen, Einsendungen
Informationen: neue Kommentare, Wetter, Anmeldung / Login usw.
Technische Informationen: Kontakt, Impressum, Nutzungsbedingungen, Hilfe, Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Prinzessin aus Katar besuchte Skulptur Projekte
Donnerstag, 31 August 2017

Führung durch das LWL-Museum

Münster (lwl). Prominenter Besuch bei den Skulptur Projekten 2017: Die Prinzessin von Katar, Sheikha al Mayassa Bint Hamad al Thani, besuchte jetzt die internationale Ausstellung und das Kunstmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger hatte die Prinzessin am Rande einer Kulturtagung in Katar kennengelernt und sie nach Münster eingeladen. Die Kunstsammlerin und Vorsitzende der Qatar Museums Authority (QMA) war begeistert von den Werken der Skulptur Projekte, die der Stadt eine besondere Atmosphäre verliehen, so Al Mayassa. Auch die Architektur des LWL-Museums für Kunst und Kultur, die Art, wie die Kunst präsentiert wird und an alle Altersgruppen vermittelt wird, war für die Prinzessin inspirierend.

"Ich freue mich sehr darüber, dass Sheikha al Mayassa neben Kassel auch Münster besucht hat", so Rüschoff-Parzinger. "Wir möchten über diesen Kontakt den Dialog zwischen unterschiedlichen Kulturkreisen aufnehmen - für Toleranz und ein friedliches Miteinander." Bei der Führung durch das LWL-Museum erklärte Direktor Dr. Hermann Arnhold der Prinzessin auch das offene Konzept des Hauses, das durch die Architektur vorgegeben ist und mit Programmen und Aktionen vom Museum umgesetzt wird.

Partner

Legende

Artikel: Icon PDF-Version PDF | Icon Druckversion Druckversion | Icon Artikel versenden versenden |  Seitmap: Seitmap |  Schrift: Schrift grösser stellen grösser | Schrift zurücksetzen zurücksetzen | Schrift kleiner stellen kleiner

Zum Seitenanfang