Zum Inhalt
Navigation: Aktuelles, Veranstaltungen, Einsendungen
Informationen: neue Kommentare, Wetter, Anmeldung / Login usw.
Technische Informationen: Kontakt, Impressum, Nutzungsbedingungen, Hilfe, Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Mit gestohlenen PKW durch Rolltor gefahren - hoher Sachschaden
Mittwoch, 16 Januar 2008 | Autor: Polizei Bielefeld

Einbrecher gefasst

Mitte. FB/ Zunächst begab sich ein Einbrecher am 15.1., gegen 05.00 Uhr, an die Rückseite eines Autohauses an der Werner-Bock-Straße. Mit einer Bremsscheibe aus dem Schrott warf er die Scheibe eines Werkstattfensters ein. Danach wurde das Fenster entriegelt und geöffnet. Dabei verletzte sich der Einbrecher offenbar, da dort später Blutspuren festgestellt wurden. Der Einbrecher setzte sich anschließend in einen nicht angemeldeten Passat, bei dem der Schlüssel steckte und fuhr damit durch das verschlossene Rolltor.

Das Tor, das Auto und Teile des Gebäudes wurden dabei schwer beschädigt. Daraufhin ließ der Unbekannte das Fahrzeug in Sichtweite des Tores auf dem Firmengelände stehen. Aus der Werkstatt wurden dann ein Audi A 4, Baujahr 2006, im Wert von ca. 30.000 Euro, ohne Kennzeichen, und ein Test- und Diagnosegerät entwendet. Mit diesem PKW verließ der Unbekannte die Werkstatträume durch das stark beschädigte Rolltor. Es ist davon auszugehen, dass beim Audi offenbar ebenfalls die Schlüssel steckten. Im Rahmen eines Einsatzes einer Fundsache fanden Polizeibeamte später in einem Hinterhof an der Heinrichstraße in einer Mülltonne unter anderen das blutverschmierte Werbekennzeichen des Autohauses. In dem Gebäude wohnt der Einbrecher bei einer Familie zur Untermiete. Der 28jährige Mann wurde dort gegen 16.30 Uhr angetroffen und festgenommen.

Er ist der Polizei hinreichend bekannt und wurde erst im November 2007 aus der Haft entlassen. Seitdem wohnte er bei der Familie mit im Haus. Er hatte den Fahrzeugschlüssel des entwendeten PKW Audi bei sich und hatte eine frische Schnittverletzung an der Hand. Der Festgenommene gab die Tat zu und räumte ein, noch nie einen Führerschein besessen zu haben. Der beschädigte Audi stand auf dem brach liegenden Gelände zwischen der Walter-Rathenau-Straße und der Frachtstraße. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Geklärt werden muss noch in diesem Zusammenhang eine Verkehrsunfallflucht auf der Waldemarstraße.

Partner

Legende

Artikel: Icon PDF-Version PDF | Icon Druckversion Druckversion | Icon Artikel versenden versenden |  Seitmap: Seitmap |  Schrift: Schrift grösser stellen grösser | Schrift zurücksetzen zurücksetzen | Schrift kleiner stellen kleiner

Zum Seitenanfang