Blockchain-Experte von PwC wird CFO der Tezos-Stiftung

PwC Blockchain-Experte Roman Schnider wird CFO und Head of Operations der Tezos-Stiftung.

Der Mitbegründer der Blockchain Initiative der PwC Schweiz wechselt zur Tezos Stiftung in Zug und wird Chief Financial Officer und Head of Operations. Mit der Ernennung des erfahrenen Investment Banking- und Assurance-Spezialisten stärkt der Stiftungsrat sein operatives Management in Zug.

Blockchain-Experte von PwC wird CFO der Tezos-Stiftung
Roman Schnider

Zug. Roman Schnider, Assurance Director von PwC Schweiz, übernimmt in diesem Sommer das Amt des Chief Financial Officers und Head of Operations bei der Tezos Stiftung in Zug.Schnider ist seit rund 15 Jahren bei der PwC in verschiedenen Funktionen tätig, insbesondere im Bereich Investment Banking. Ab 2016 baute er für PwC Schweiz die Abteilung Prüfung für Blockchain und Kryptowährung auf.

Mit der Tezos Stiftung ist Roman Schnider bereits gut vertraut, da PwC seit einem Jahr den Finanz- und Geschäftsbetrieb der Stiftung prüft. Die Tezos Stiftung ist das erste grosse Blockchain-Projekt, das einen der «Big Four» als Wirtschaftsprüfer sichern konnte.

«Ich freue mich sehr, zur Tezos-Stiftung zu stossen», sagt Schnider. «Zusammen werden die Stiftung noch effizienter und transparenter machen und die Tezos Community unterstützten.» Schnider folgt als CFO auf Eelco Fiole. «Wir danken Eelco Fiole für seinen Mitwirken und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute», sagt Ryan Jesperson, Präsident der Tezos-Stiftung.

«Die Stiftung stellt dem wachsenden Tezos-Ökosystem Ressourcen zur Verfügung. Daher ist der CFO und die Operations-Leitung ein wichtiger Erfolgsfaktor», hält Jesperson fest. «Mit seiner Erfahrung ist Roman Schnider eine ideale Besetzung, da er gut vertraut ist mit den Opportunitäten und Herausforderungen der Blockchain-Projekte. Zudem kennt er die Tezos Stiftung bereits aus seiner Zeit bei der PwC».

Tezos ist ein Blockchain-Protokoll der dritten Generation, das sich durch Upgrades selbst weiterentwickelt. Die Stakeholder stimmen dabei über Änderungen des Protokolls ab, einschließlich über Änderungen des Abstimmungsverfahrens. Die Tezos-Stiftung mit Sitz in Zug wurde 2017 gegründet, um das Tezos-Netzwerk zu unterstützen.

Foto: Tezos Foundation

nach oben